Bild von www.sxc.hu

Warum braucht es PRO VELO THUN?

Wir alle kennen die vielen Vorzüge des Velofahrens: rasch, gesund,leise, sauber, günstig. Doch es gibt auch Nachteile und Gefahren. Das Velo braucht die volle Anerkennung und die Gleichberechtigung gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmenden. Die Sicherheit muss noch an vielen Stellen in der Region Thun massiv verbessert werden.

Wie können Sie mithelfen ?

Damit wir stärker für unsere Anliegen als Velofahrerende eintreten können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Je mehr Mitglieder wir zählen, desto stärker wird unsere Stimme gegenüber Behörden und Firmen.

Jahresbericht

Jahresbericht 2015 (PDF 220 kB).

Statuten

Statuten (PDF 120 kB).

Aktuell



Pro Velo Region Thun hat auch eine Seite auf Facebook


Neues im 2017

Im kommenden Jahr ändert sich viel bei Pro Velo Region Thun: Vorstandsmitglied Adrian Christen wird das Präsidium vom langjährigen Präsidenten René Lüthi übernehmen, ebenso Vorstandsmitglied Lilli Rufer das Sekretariat von Lilli Huber, welche dieses schon viele Jahre führte und auch die meisten Informationen für diese Website bereitgestellt hatte. Der Wechsel der Kassierin von Anita Kreuz-Dätwyler zu Anita Stauffer hatte ja schon dieses Jahr stattgefunden. Olaf Müller wird vom hiermit letztmalig schreibenden Theo Schmidt die Funktion des Webmasters übernehmen und die Website überarbeiten. Den alten und neuen Funktionsträgern und allen Mitgliedern alles Gute zum Übergang ins neue Jahr!


Eine Kettenfähre für Thun!

Schon seit Jahren wird über die Erneuerung der Aarequerung Scherzlingen diskutiert, denn es handelt sich um eine Massnahme des Agglomerationsprogramms aus dem Jahr 2000. Der Nutzen für PendlerInnen beträgt eine Umweg-Ersparnis von bis zu 2.6 km. Die existierende Motorfähre ist ein willkommenes Angebot für Freizeit/Tourismus, bringt aber viel zu wenig Betriebsstunden auf, um z.B. SchülerInnen bedienen zu können. Deshalb engagierten sich der alte und neue Präsident und der alte Webmaster von Pro Velo Region Thun in einer Arbeitsgruppe des VCS-Thun mit dem Ziel, hier eine leistungsfähige Lösung zu erhalten. Obwohl ein solcher Übergang den Velofahrenden nicht sehr viel Zeit erspart, werden damit die Konfliktsituationen sowohl auf der Strasse mit den Autos und Bussen als auch auf dem Aarequai mit den zu Fussgehenden reduziert.

Die Arbeitsgruppe favorisierte eine bewegliche Brücke oder falls diese nicht in Frage käme, eine Kettenfähre, wie sie in Deutschland, den Niederlanden und Grossbritannien häufig genutzt werden. In diesem Artikel finden Sie weitere Angaben (PDF 3.3 MB). Die Vorteile einer Kettenfähre sind die relativ einfache Automatisierbarkeit und auch bedient das grosse Angebot an hierfür qualifizierten Menschen. Zur Zeit untersucht die Verwaltung der Stadt Thun die Möglichkeit einer konventionellen frei fahrenden Fähre und der Verein Panoramaweg Thunersee die Möglichkeit zu einer realistischen Lösung zu kommen.


Velobörsen 2017

Diese finden statt auf dem Aarefeldplatz (gegenüber Bahnhof Thun)

Samstag, 18. März und Samstag, 16. September

Annahme ab 8 Uhr, Verkauf ab ca. 8.30 Uhr bis 15 Uhr

Velohändler müssen sich vorher anmelden. Velohändler aus der Region werden bevorzugt.


Velokurse für MigrantInnen ein Erfolg!

Wie das Thuner Tagblatt meldete:

Spezielle Fahrradkurse für Migranten: Das boten die Stadt Thun und Pro Velo im September an. 16 Personen profitierten davon. Die Nachfrage ist gross – das Projekt wird fortgesetzt.

http://www.thunertagblatt.ch/region/thun/fahrradkurse-fuer-migranten-in-thun-ein-erfolg/20472202


Veloroutenplaner online!

Von Pro Velo Stadt Bern zur Verfügung gestellt: der sehr nützliche Veloroutenplaner, der auch in Thun funktioniert!


Neue Verkehrsregeln für's Velofahren:

Velofahrregeln 2016 (PDF)


Vorteile einer Pro Velo-Mitgliedschaft:

  • Gratis Fahrkurse

  • Gratis Velojournal (abbestellbar)

  • Prozente bei Eurotrek, Schneider Reisen, VELOPLUS, shop-velo

  • Vergünstigungen bei  bike adventure tours, TDS velos, Hotelcard, simpel, Velofinder, Veloregister

  • SWICA: Attraktive Prämienrabatte und Beiträge an Gesundheitsvorsorge

  • Details unter: http://www.pro-velo.ch/mitgliedschaft/mitgliedervorteile/


logo

Die VELO-INITIATIVE ist eine eidgenössische Volksinitiative. Sie verlangt, dass das Velofahren in gleicher Weise gefödert wird wie das Wandern. Ein breit abgestütztes Komitee hat 105‘000 Unterschriften für die Velo-Initiative bei der Bundeskanzlei eingereicht. Bundesrat, Parlament und die Stimmberechtigten erhalten nun die Chance, das Velo auf nationaler Ebene zu fördern.

Aus der Pressemitteilung:
"Die Gesundheit der Bevölkerung verbessern, den CO2-Ausstoss senken und dabei gleichzeitig öffentliche Gelder sparen: Das ist möglich, wenn das Velo konsequent gefördert wird. Velofahren ist aber nicht nur gesund, sondern fördert auch die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Noch fährt die Hälfte der Bevölkerung nicht Velo, deshalb muss das Velofahren sicherer und attraktiver werden: Dazu braucht es ein dichtes Netz von direkten und sicheren Veloverbindungen, sichere Verkehrsführungen und genügend praktische, geschützte Abstellanlagen.

Das Wandern ist heute schon in der Bundesverfassung festgeschrieben; in allen Kantonen ist so ein dichtes Netz an gut unterhaltenen und signalisierten Wanderwegen entstanden. Vorschriften und Normen garantieren für eine hohe Qualität.

Velofahren hat ein grosses Potenzial und kann einen wichtigen Beitrag leisten an die Gesamtmobilität. Heute beschränkt sich die Veloförderung auf einzelne Städte und hört allzu oft an der Gemeindegrenze auf." [...]

Unsere Argumente für die Veloinitiative


Bikesharing velospot in Thun

Das beliebte Bikesharing gibt es auch in Thun. Das System ist simpel. Mit Hilfe einer Zugangskarte leiht man sich an einer der zahlreichen velospot-Veloständern ein Velo aus und stellt es an einer beliebigen anderen Station wieder ab. So ist man auch ohne eigenes Fahrrad vor Ort jederzeit mobil unterwegs.

Um von velospot zu profitieren, wird lediglich eine Zugangskarte benötigt, zu kaufen entweder als Jahresabo oder als Tageskarte.

Preise

Tageskarte: CHF 10.– (max. 24 h)
Jahresabo: CHF 60.–

Kauf Abo oder Tageskarte

Tageskarte: An den diversen Verkaufsstellen in Thun (gegen Hinterlegen eines Ausweises und eines Depots von CHF 20.–).
Jahresabo: Online über www.velospot.ch. Sie erhalten Ihre Zugangskarte innert wenigen Tagen per Post oder an den aufgeführten Verkausstellen in Thun.

Eine Übersicht über alle velospot-Stationen und Verkaufsstellen in Thun finden Sie auf www.velospot.ch/thun.


Städte – Initiative Thun

Unglaublich, aber wahr: Der Stadtrat hat die Städteinitiative mit 20:19 Stimmen angenommen, obschon der Gemeinderat diese zur Ablehnung empfohlen hatte.

Nun dürfen wir für die Velos auf Verbesserungen im Strassenverkehr hoffen.

Mehr dazu unter http://staedte-initiative-thun.ch


Gratis Broschüre "Veloland Bern" Berner Velowanderwege, Mountainbike und Skate Routen

Inhalt

  • nationale und regionale Velowanderrouten, sowie Mountainbike- und Skate Routen
  • nützliche Reiseinfos
  • Linksammlung Velo-Tourismus

Bestellung der Broschüre mit Übersichtskarte im Mst 1:301 000 mit adressierten und frankierten C5-Rückantwortcouvert:

Pro Velo Kanton Bern / Postfach 6711 / 3001 Bern

Weitere Infos, Email:  sekretariat (ät) pro-velo-be.ch