Damenrad im Sommer

Warum braucht es PRO VELO REGION THUN?

Wir alle kennen die vielen Vorzüge des Velofahrens: rasch, gesund, leise, sauber, günstig. Und es macht enorm Spass. Doch es gibt auch Nachteile und Gefahren: Das Velo braucht die volle Anerkennung und die Gleichberechtigung gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmenden. Die Sicherheit muss noch an etlichen Stellen in der Region Thun verbessert werden.

Wie können Sie mithelfen?

Damit wir stärker für unsere Anliegen als Velofahrerende eintreten können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Je mehr Mitglieder wir zählen, desto stärker wird unsere Stimme gegenüber Behörden und Firmen.

Jahresbericht

Jahresbericht von Pro Velo Thun für das Jahr 2017 (PDF 1 Mb).

Statuten

Unsere Statuten Version 2017 (PDF 120 kB).

Aktuell



Pro Velo Region Thun hat auch eine Seite auf Facebook.


Velobörse März 2018Pro Velo-MitgliedschaftVelo-Fahrkurse 2018Velokurse für MigrantInnenVeloroutenplanerVelo-InitiativeVelospotStädte-InitiativeVeloland BernKettenfähre


Mitgliederversammlung Montag, 19. März 2018 um 18:30 Uhr

Am Montag, den 19. März 2018 wird die Mitgliederversammlung von Pro Velo Region Thun im Restaurant Rathaus, Velschensaal, Gerberngasse 1, 3600 Thun stattfinden.

Hier können Sie das Protokoll der Mitgliederversammlung von 2017 einsehen.

Für Interessierte hier der Link zur Abschlussrechnung für das vergangene Jahr 2017.

Und ebenso spannend der Budgetvorschlag für das Jahr 2018.


Vielen Dank für Ihr Interesse, wir freuen uns auf Sie!


Velobörse Frühling 2018

Vormerken: Am Samstag, den 10. März 2018 ab 8.30 Uhr veranstalten wir wieder unsere extrem populäre Frühlings-Velobörse auf dem Aarefeldplatz in Thun (gegenüber Bahnhof SBB, neben Manor).

In unserem Flyer finden Sie die nötigen Infos.


Velobörse Thun Velobörse Thun Velobörse Thun Velobörse Thun Velobörse Thun Velobörse Thun

Die nächste Herbst-Velobörse findet am Samstag, 8. September 2018 statt.


Herzlich willkommen, liebe Spiezer (Neu-)Mitglieder

Pro Velo Thun Wegweiser mit Spiezer Bucht

Am 31. Dezember löst sich Pro Velo Spiez nach 25 Jahren Bestehen auf. Am 1. Januar wird sich die Spiezer Sektion an Pro Velo Region Thun anschliessen – eine schlechte und eine gute Nachricht zugleich.

Pro Velo Thun bedauert die Auflösung der Sektion Spiez sehr, versteht aber die darunter liegenden Gründen voll. Und wir sind dem abtretenden Vorstand dankbar für die Empfehlung an die Spiezer Mitglieder, dabei und dem Velo treu zu bleiben – und sich Pro Velo Region Thun anzuschliessen. Das Velofahren und alle, die sich dafür stark machen, haben eine schlagkräftige Vertretung nötig und verdient. Zusammen werden wir uns verstärkt für die uns zustehende Anerkennung als nachhaltige und wertvolle Verkehrsteilnehmende einsetzen.


Gratis-Lichtaktion am Aarequai Thun

Lichtaktion am Aarequai Thun 2017

Am Donnerstag, 21. September 2017 haben sich Pro Velo Thun-Fachpersonen um Ihr Velo-Licht oder andere kleine Klemmer gekümmert. Wir alle haben es gemerkt: die Tage sind schnell kürzer geworden, der richtige Moment, das Licht und andere Kleinigkeiten in Ordnung zu bringen.

Auch dieses Jahr führte Pro Velo Thun am Aarequai bei der AEK-Bank 1826 eine Gratis-Lichtaktion durch. Freundlicherweise hat die Bank ein Getränk offeriert, um die Wartezeit zu verkürzen. Oder Sie haben mit anderen Pro Velo-Mitgliedern über Gott und das Velo fachsimpeln können. Vielen Dank allen, die die Gelegenheit wahrgenommen haben!


Wichtige Umfrage zur Qualität der Thuner Velo-Infrastruktur abgeschlossen

Flyer Prix Velostädte 2017

Dieses Jahr fand wieder einmal die wichtige und wertvolle Umfrage zur Qualität des Velo-Erlebnisses in verschiedenen Schweizer Städten statt. Die Teilnahme empfahl sich allen wärmstens, die ihr durchgerütteltes Radfahrer-Herz wieder einmal ausschütten jemandem wollten, der a. zuhört und b. etwas vom Thema versteht.

Sie helfen also nicht nur mit, auf Problemzonen für Radfahrer in Ihrer Stadt aufmerksam zu machen und so deren Velofreundlichkeit zu verbessern – es gibt auch etliche velomobile Preise für die Teilnahme zu gewinnen.
Zur Info: hier gibt es den Flyer zum Downloaden: ausdrucken und Freunden und Nachbarn weitergeben und zum Mitmachen motivieren. Die Städte bezahlen gutes Geld für ihre Teilnahme an der Auswertung, also ein einmaliger direkter Draht zu denjenigen, die es in der Hand haben…

Machen wir aus unserer Stadt eine Velostadt!


Neues im 2017

In diesem Jahr wird sich einiges ändern bei Pro Velo Region Thun: Vorstandsmitglied Adrian Christen wird das Präsidium vom langjährigen Präsidenten René Lüthi übernehmen, ebenso Vorstandsmitglied Lilli Rufer das Sekretariat von Lilli Huber, welche dieses schon viele Jahre führte und auch die meisten Informationen für diese Website bereitgestellt hatte. Der Wechsel der Kassierin von Anita Kreuz-Dätwyler zu Anita Stauffer hatte ja schon dieses Jahr stattgefunden. Olaf Müller wird vom hiermit letztmalig schreibenden Theo Schmidt die Funktion des Webmasters übernehmen und die Website überarbeiten.


Vorteile einer Pro Velo-Mitgliedschaft:


  • Gratis Velo-Fahrkurse für die ganze Familie

  • 6x jährlich das informative Velojournal (abbestellbar)

  • Prozente bei Eurotrek, Schneider Reisen, FoxTrail, VeloPlus und Shop-velo

  • Vergünstigungen bei Bike Adventure Tours, Tour de Suisse Velos, Hotelcard, simpel-Velos, Velofinder, Veloregister und Weiteren.

  • SWICA: Attraktive Prämienrabatte und Beiträge an die Gesundheitsvorsorge

  • Details unter: Mitgliedervorteile


Velo-Fahrkurse 2018: für Kinder, Erwachsene und E-Biker

Fahrradkurse für alle: Pro Velo Region Thun bietet auch diesen Sommer Velofahrkurse für Kinder und Erwachsene an. Neu ist 2018 die Teilnahme für Mitglieder von Pro Velo vergünstigt. Hier finden Sie schon bald eine Auflistung von Kursen zur Auswahl. Hier die direkte Anmeldung.


Velokurse für MigrantInnen ein Erfolg!

Wie das Thuner Tagblatt meldete:

Spezielle Fahrradkurse für Migranten: Das boten die Stadt Thun und Pro Velo im September an. 16 Personen profitierten davon. Die Nachfrage ist gross, der Erfolg erfreulich - das Projekt wird 2017 fortgesetzt.

Bericht im Thuner Tagblatt


Veloroutenplaner online!


Von Pro Velo Stadt Bern zur Verfügung gestellt: der sehr nützliche Veloroutenplaner, der auch in Thun funktioniert!


Neue Verkehrsregeln für's Velofahren:

Velofahrregeln 2016 (PDF)



logo

Die VELO-INITIATIVE ist eine eidgenössische Volksinitiative. Sie verlangt, dass das Velofahren in gleicher Weise gefödert wird wie das Wandern. Ein breit abgestütztes Komitee hat 105'000 Unterschriften für die Velo-Initiative bei der Bundeskanzlei eingereicht. Bundesrat, Parlament und die Stimmberechtigten erhalten nun die Chance, das Velo auf nationaler Ebene zu fördern.


Aus der Pressemitteilung:

"Die Gesundheit der Bevölkerung verbessern, den CO2-Ausstoss senken und dabei gleichzeitig öffentliche Gelder sparen: Das ist möglich, wenn das Velo konsequent gefördert wird. Velofahren ist aber nicht nur gesund, sondern fördert auch die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Noch fährt die Hälfte der Bevölkerung nicht Velo, deshalb muss das Velofahren sicherer und attraktiver werden: Dazu braucht es ein dichtes Netz von direkten und sicheren Veloverbindungen, sichere Verkehrsführungen und genügend praktische, geschützte Abstellanlagen.

Das Wandern ist heute schon in der Bundesverfassung festgeschrieben; in allen Kantonen ist so ein dichtes Netz an gut unterhaltenen und signalisierten Wanderwegen entstanden. Vorschriften und Normen garantieren für eine hohe Qualität.

Velofahren hat ein grosses Potenzial und kann einen wichtigen Beitrag leisten an die Gesamtmobilität. Heute beschränkt sich die Veloförderung auf einzelne Städte und hört allzu oft an der Gemeindegrenze auf." [...]

Unsere Argumente für die Veloinitiative als PDF downloadedn


Bikesharing velospot in Thun

Das beliebte Bikesharing gibt es auch in Thun. Das System ist simpel. Mit Hilfe einer Zugangskarte leiht man sich an einer der zahlreichen velospot-Veloständern ein Velo aus und stellt es an einer beliebigen anderen Station wieder ab. So ist man auch ohne eigenes Fahrrad vor Ort jederzeit mobil unterwegs.

Um von velospot zu profitieren, wird lediglich eine Zugangskarte benötigt, zu kaufen entweder als Jahresabo oder als Tageskarte.

Preise

Tageskarte: CHF 10.- (max. 24 h)
Jahresabo: CHF 60.-

Kauf Abo oder Tageskarte

Tageskarte: An den diversen Verkaufsstellen in Thun (gegen Hinterlegen eines Ausweises und eines Depots von CHF 20.-).
Jahresabo: Online über www.velospot.ch. Sie erhalten Ihre Zugangskarte innert wenigen Tagen per Post oder an den aufgeführten Verkausstellen in Thun.

Eine Übersicht über alle velospot-Stationen und Verkaufsstellen in Thun finden Sie auf Velospot Thun.


Städte-Initiative Thun

Unglaublich, aber wahr: Der Stadtrat hat die Städteinitiative mit 20:19 Stimmen angenommen, obschon der Gemeinderat diese zur Ablehnung empfohlen hatte.

Nun dürfen wir für die Velos auf Verbesserungen im Strassenverkehr hoffen.

Mehr dazu unter Städteinitiative Thun


Gratis Broschüre «Veloland Bern» Berner Velowanderwege, Mountainbike und Skate Routen, Ausgabe 2018

Umschlaege Karten Veloland-Fuehrer 2017Inhalt

  • nationale und regionale Velowanderrouten, sowie Mountainbike- und Skate Routen
  • nützliche Reiseinfos
  • Linksammlung Velo-Tourismus

Bestellung der Broschüre mit Übersichtskarte im Massstab 1:301 000 mit adressiertem und frankiertem C5-Rückantwortcouvert:

Pro Velo Kanton Bern / Postfach 6711 / 3001 Bern

Weitere Infos per E-Mail: sekretariat@pro-velo-be.ch





Eine Kettenfähre für Thun!

Schon seit Jahren wird über die Erneuerung der Aarequerung Scherzligen diskutiert, denn es handelt sich um eine Massnahme des Agglomerationsprogramms 2000. Der Nutzen für PendlerInnen beträgt eine Umweg-Ersparnis von bis zu 2,6 km. Die existierende Motorfähre ist ein willkommenes Angebot für Freizeit/Tourismus, bringt aber zu wenig Betriebsstunden auf, um z.B. SchülerInnen bedienen zu können. Deshalb engagieren sich Mitglieder von Pro Velo Region Thun in einer Arbeitsgruppe des VCS-Thun für eine leistungsfähige Lösung. Obwohl ein solcher Übergang den Velofahrenden nicht viel Zeit erspart, werden damit die Konfliktsituationen sowohl auf der Strasse als auch auf dem Aarequai reduziert.

Favorisiert wird eine bewegliche Brücke oder eine Kettenfähre, wie sie in Deutschland, den Niederlanden und Grossbritannien oft genutzt werden. In diesem Artikel finden Sie weitere Angaben (PDF 3.3 MB). Zur Zeit werden unterschiedliche Lösungen evaluiert.